Freitag, 28. Februar 2014

Blogparade Wild Roses: Der Kelte (Band 2) von Claire Gavilan

Die Geschichte bleibt weiterhin spannend

Rose ist verwirrt. Nach einer gemeinsamen Nacht mit Alan findet sie sich in Nachthemd auf einer Strasse wieder. Sie scheint in Paris im Jahre 1888 gelandet zu sein. Ein Gespräch mit Monsieur Eiffel bestätigt ihre Vermutung. Was ist nur passiert. Nach und nach klären sich ihre Gedanken. Sie erinnert sich wieder daran, dass Alan sie erschlagen hat und sie dann in der Vergangenheit wieder aufgewacht und vor allem lebendig ist. Wie kann das sein?

Als sie noch versucht die Ereignisse zu verarbeiten und Eiffel seine Hilfe anbietet tauchen plötzlich Alan und Enora auf. Rose ist komplett ratlos. Wie soll sie sich verhalten. Aber sie muss sich schnell entscheiden, soll sie Alan ein weiteres Mal vertrauen oder ist sie in seiner Gegenwart weiterhin in Gefahr?

Auch der 2. Teil der Wild Roses Reihe ist wieder sehr unterhaltsam und spannend zu lesen. Langsam werden einige bisher unausgesprochene Verwirrungen gelöst und der Leser bekommt einen tieferen Einblick in die Zusammenhänge zwischen den Protagonisten und den Geschehnissen der Vergangenheit. Aber noch nicht alles wird wirklich klar. Da muss ich wohl noch auf den nächsten Teil warten und auf weitere Antworten hoffen.

Aber eines ist gewiss. Alan liebt Rose und Rose liebt Alan. Enora die gute Freundin von Rose ist jederzeit bereit ihr Leben zu geben und ihre Freundin zu beschützen. Ich bin sehr gespannt, wie es im Teil 3 weitergeht und ob es gelingt den Bann von Alan und Rose zu nehmen.

Danke für die gute Unterhaltung. Diesem Teil gebe ich 8 von 10 Punkte und warte gebannt auf die Fortsetzung.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude

Donnerstag, 27. Februar 2014

Leide von Siegfried Langer

Mir hat dieser Thriller gut gefallen

Sabrina Lampe ist Privatdetektivin. Eigentlich kümmert sie sich in ihrem Job eher um Ladendiebstähle und Observierungen untreuer Ehepartner. Als ihre ungeliebte, neugierige und auch etwas nervige Nachbarin sie um Hilfe bittet ihren Neffen zu kontaktieren, ist sie erst einmal nicht bereit zu helfen. Doch sie macht einen Termin mit ihr aus und bei diesem erfährt sie weitere Details, die Sabrina extrem neugierig machen.

Bei ihrer Recherche merkt Sabrina schnell, dass es sich hier nicht um einen gewöhnlichen Fall handeln kann. Warum kann sie den Neffen ihrer Nachbarin nicht ausfindig machen. Immer mehr gerät sie in den Fall hinein und merkt erst, dass sie in ein grausiges Spiel mit hineingezogen wurde, als es schon zu spät ist.

Dieser Thriller von Siegfried Langer ist das erste Buch, welches ich von dem Autoren gelesen habe. Vor dem Beginn der Lektüre hatte ich bereits einige positive Stimmen vernommen und war sehr gespannt, ob diese Geschichte auch halten konnte, was sie verspricht. Ich muss gestehen ich wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil des Autors hat mich sofort angesprochen. Die Geschichte hat mich direkt gefesselt und ich bin geradezu durch die Handlung geflogen.  Schnellstmöglich wollte ich wissen, wie alles zusammenhängt und warum die Dinge geschehen, die der Autor nach und nach offenbart. Mir hat es weiterhin gut gefallen, dass es eine Abwechslung zwischen den handelnen Personen gab und ich nicht nur Sabrina Lampe gefolgt bin, sondern auch den ermittelnen Kommissar dieser Geschichte über die Schulter schauen konnte.

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig waren nur die Sprünge zwischen den Zeitenabschnitten, die vielleicht noch etwas präziser gekennzeichnet bzw. beschrieben werden könnten.

Insgesamt hatte ich mit diesem Thriller von Siegfried Langer einige spannende Stunden und einige grausame Momente. Gerne vergebe ich für dieses Buch 9 von 10 Punkte und eine Leseempfehlung für alle Thrillerfans.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude

Montag, 24. Februar 2014

Gewinnspiel

Und weil ich heute Geburtstag habe will ich einmal Euch beschenken. Aus diesem Grund möchte ich hier  auf meinem Blog eine kleine Buchverlosung ausrufen. Wer also gerne das Buch "Das Geheimnis der Lady Audley" veröffentlicht beim Dryas Verlags bei mir gewinnen möchte, der kann mir bis Samstag den 01.03.2014 ins Kommentarfeld schreiben, was Ihr euch schon immer gewünscht habt, aber bisher leider nicht bekommen haben. Hier findet ihr meine Rezension zu dem Buch.


Es wäre zusätzlich sehr schön, wenn ihr meinem Blog folgen würdet. Ist für die Teilnahme an der Verlosung aber nicht wirklich wichtig. Die Versendung des Buches wird nach dem Ende des Gewinnspiels innerhalb von Deutschland erfolgen. Sendet bitte zusätzlich Eure Adresse mit diesem Formular an mich, damit ich das Buch auch zeitnah auf die Reise schicken kann. Ich werde nach Beendigung des Gewinnspiels die Adressen wieder löschen und auf keinen Fall aufbewahren.

Die Verlosung des Buches und die Bekanntgabe des Gewinners wird dann am 02.03.2014 erfolgen.

So die Gewinnerin ist heute am 02.03.2014 via Random Generator ausgelost worden und bereits benachrichtigt. Gewonnen hat die Kleine Maus1983 alias Bianca. Ich wünsche Bianca viel Spass mit dem Buch.

Samstag, 22. Februar 2014

Eine Liebe zwischen den Zeiten von Sabine Neuffer

Ein wundervolles Buch

Lea, die seit einigen Jahren in Großbritannien lebt, macht überraschend eine Erbschaft in Braunschweig. Ihre Großmutter, die sie nur einmal in ihrem Leben gesehen hat, hinterlässt Lea ihr Wohnhaus mit mehreren Mietswohnungen. Lea muss um ihr Erbe zu regeln nach Deutschland reisen und die Sachen ihrer Großmutter sortieren. 

Als sie das Haus der Großmutter genauer unter die Lupe nimmt entdeckt sie unter der Treppe einen kleinen Verschlag. Als sie diesen betritt führt dieser Verschlag sie in eine andere Zeit. Das Treppenhaus was sie dann erblickt kommt ihr in keinster Weise vertraut vor und sie muss schließlich feststellen, dass sie nun im Jahre 1938 befindet. Sie ist verunsichert und hat Angst. Sie will wieder in ihre Zeit zurück und dem Jahr 1938 den Rücken kehren. Doch so einfach ist das nicht, denn sie lernt den Arzt Daniel kennen und geht mit ihm eine romantische Beziehung ein. Aber eine dunkle Wolke der Gefahr schwebt über ihre Beziehung, denn Daniel ist Jude  ...

Die Autorin Sabine Neuffer hat in diesem Buch eine wundervolle Geschichte erzählt. Bereits nach den ersten Seiten war ich mittendrin in der Geschichte von Lea, folgte ihr zurück nach Deutschland, räumte und putze das Haus ihrer Großmutter mit ihr und rätselte aus welchem Grund ihre Eltern den Kontakt zu den Großeltern abgebrochen hatten. 

Die Reise in die Vergangenheit, ihre Furcht als sie entdeckte, wo sie sich befand und die Angst um Daniel und seine Familie hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet und erzählerisch brilliant umgesetzt. Die ganze Zeit habe ich zusammen mit Lea gebangt, gelitten, Pläne geschmiedet und interessiert den Fortgang ihrer Romanze mit Daniel beobachtet und analysiert.

Mich hat dieser Roman von Sabine Neuffer komplett begeistert, sehr gut unterhalten und zusätzlich emotional wirklich sehr ergriffen. Bei der Lektüre dieses Buches ist mein Taschentüchervorrat um einiges geschrumpft. 

Wer sich also nicht scheut eine Geschichte und eine Liebe zwischen den Zeiten zu erleben, der sollte sich von dieser Geschichte gefangen nehmen und Lea auf ihrer Reise folgen. Dieses Buch bekommt von mir verdiente 10 von 10 Punkte und eine unbedingte Leseempfehlung.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe

© claude


Mittwoch, 19. Februar 2014

Alarm auf Wolke sieben von Susan Andersen

Wer sucht nur immer die deutschen Titel aus?

Der Vater von Victoria Hamiliton wird ermordert in seinem Wohnhaus gefunden. Leider wird ihr kleiner Bruder verdächtigt ihren Vater getötet zu haben. Insbesondere weil er seit dem Ableben seines Vaters spurlos verschwunden ist. Victoria will aber nicht glauben, dass ihr Bruder sich so verändert hat und einen Mord begangen haben könnte. Wie aber soll sie die Unschuld ihres Bruders beweisen. Schnell wird klar sie muss ihren Bruder finden um seine Unschuld beweisen zu können.

Mit Hilfe ihres Anwaltes heuert sie einen Privatdetektiv an. Als dieser vor ihrer Tür steht, um den Fall zu übernehmen, muss Victoria feststellen, dass sie John Miglionni bereits kennt. Damals hieß er noch Rocket und die Beiden haben ein paar sinnliche Tage und Nächte zusammen verbracht. Soll sie John den Fall übertragen, auch wenn es geschehen könnte, dass sie ihr Herz ein weiteres Mal an ihn verliert?

Diese romantische Kriminalgeschichte von Susan Andersen ist unterhaltsam, spannend und auch erotisch ansprechend. Victoria und John tragen ihre Kriege offen aus und dabei kommen sie sich langsam Schritt für Schritt wieder näher. Genauso mag ich die Geschichten von Susan Andersen.

Bisher wurde ich von ihren Erzählungen noch nie enttäuscht und auch dieses Buch hat mich wieder gut unterhalten und ich kann dieses Buch guten Gewissens als angenehme und gut zu lesende Lektüre für Zwischendurch empfehlen. Diese Geschichte bekommt von mir 8 von 10 Punkte.

© claude

Dienstag, 18. Februar 2014

The End von Michael G. Hopf

Erschreckende Endzeitgeschichte

Gordan Van Zandt ist ein gut ausgebildeter Soldat, der direkt nach dem Anschlag vom 9. September eine militärische Laufbahn eingeschlagen hat. Seinen Idealismus verliert Gordan aber bereits im Irak als er im Kampfeinsatz töten muss und schließlich wegen Mordes angeklagt wird. Auch Jahre später verfolgen ihn noch immer die Geister aus dieser Zeit. Aber Gordon muss sich jetzt einer neuen Realität stellen. Es kommt zu einem Angriff auf Nordamerika, Europa und Asien. Dabei wird eine enorme magnetische Strahlung freigesetzt. Alle elektronischen Geräte und die Stromnetze fallen aus und sind nicht mehr von Nutzen. Gordon ist sofort klar, dass es einen Angriff gegeben hat und er setzt alles daran seine Familie das Überleben zu sichern. Es ist nur eine Frage der Zeit wann die komplette Wirtschaft, Infrastruktur und das bisher gekannte menschliche Zusammenleben in sich  zusammenbricht und die Leute sich gegenseitig bekämpfen werden. Gordon schließt sich mit seinen Freunden zusammen und denn der Überlebenskampf hat erst begonnen.

Diese Dystopie vom Autor Michael G. Hopf zeichnet eine düstere Zukunft und zeigt mögliche Auswirkungen eines Angriffs mittels eines elektromagnetischen Impulses. Es ist extrem erschreckend, wie stark die Menschheit auf Maschinen angewiesen ist, um ihr Überleben zu sichern. Was würde passieren, wenn dieses furchtbare Szenario Wirklichkeit werden würde. Wie schnell würden die Menschen sich gegenseitig zerfleischen und bekämpfen, um ihr eigenes Leben zu retten. Dieses Buch zeigt mit welcher Brutalität der Mensch zu Werke geht, um seine eigene Haut zu retten. Es zeigt aber auch die Ignoranz und Arroganz einzelner Menschen, die meinen vor der Realität die Augen verschließen zu können.

Einerseits hat mich diese Geschichte fasziniert und auch phasenweise gefangen genommen, aber sie hat mich auch fürchterlich verschreckt und abgestossen. Wieder einmal musste ich feststellen, dass ich kein großer Fan von Dystopien bin, aber trotzdem möchte ich diesem Buch für seine Umsetzung 7 von 10 Punkte geben.

© claude

Freitag, 14. Februar 2014

Blogparade Wild Roses: Die Verfluchte (Band 1) von Claire Gavilan

Ein wunderbarer Auftakt der Wild Roses Reihe

Zusammen mit ihrer Freundin Enora ist Rose Martin in die Bretagne in einen längst fälligen Urlaub gefahren. Zusätzlich hofft sie hier ihren Liebeskummer zu entfliehen. Aber direkt in der ersten Nacht hat sie seltsame aber auch hoch erotische Träume, in denen sie von einem Fremden magisch angezogen, verführt und schließlich sogar ermordet wird.

Erschreckt, aber auch immer noch mit einem lustvollen Gefühl im Bauch, erwacht Rose aus diesem Traum. Sie ist sehr verwirrt, denn der Fremde kam ihr seltsam vertraut vor und warum fühlte sie sich so stark von diesem Mann angezogen? Auch mit ihrer besten Freundin Enora kann und will sie nicht über diesen unheimlich realen und intensiven Traum reden. In den nächsten Stunden fühlt sie sich entsprechend emotional sehr aufgewühlt. Schließlich findet sie in der Bibliothek ihrer Pension ein Tagebuch, in der es um die Geschichte der Kelten geht. Darin entdeckt sie eine Zeichnung eines sehr charismatischen Kelten. Rose bemerkt, dass dieser Mann dem Fremden aus ihrem Traum sehr ähnlich sieht? Kann dies möglich sein?

Dieser erste Band Die Verfluchte war für mich ein wunderbarer Auftakt der Wild Roses Serie. Sofort wurde ich in den Bann dieser Geschichte gezogen. Angenehme Verwirrung und viele unbeantwortete Fragen schlugen über mich herein. Die verwirrten Gefühle von Rose nach diesem erschreckenden, aber auch erotischen Traum konnte ich sehr gut nachempfinden.

Nach und nach bekommt Rose einige Antworten, kann sich an einige Begebenheiten erinnern, aber immer wieder fehlt ein Puzzlestück in ihrem Bild. Der Fremde und ihre Beziehung zu ihm geben ihr weiterhin Rätsel auf, aber sie kann sich seiner Wirkung auf ihr einfach nicht entziehen und eigentlich will sie das auch gar nicht. Es fühlt sich an, als wäre er die Person bzw. die Hälfte, die ihr immer gefehlt und die sie immer vermisst hat.

Diese Geschichte hat mich begeistert, verzaubert, elektrisiert und auch mit unbeantworteten Fragen zurückgelassen. Viel zu schnell war dieser erste Band ausgelesen und forderte sofort nach weiteren Erklärungen, die mir hoffentlich der zweite Band aus der Wild Roses Serie geben wird. Diese Geschichte bekommt von mir 8 von 10 Punkte und ich dürste nach der Fortsetzung.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude


Donnerstag, 13. Februar 2014

Ankündigung Blogparade Wild Roses


Ich bin eine von 6 Bloggerinnen, die an der Blogparade für die aktuell erscheinene Serie Wild Roses von Claire Gavilan teilnehmen dürfen. Diese Serie (Staffel1) besteht aus 5 Bänden und wird in einem Turnus von jeweils 2 Wochen von uns rezensiert und besprochen.

Band 1: Wild Roses: Die Verfluchte (ET: 14.02.2014) zum Verlag
Band 2: Wild Roses: Der Kelte (ET 28.02.2014) zum Verlag
Band 3: Wild Roses: Die Morrigan (ET 14.03.2014) zum Verlag
Band 4: Wild Roses: Die Priesterin (ET 28.03.2014) zum Verlag
Band 5: Wild Roses: Die Gefährtin (ET 14.04.2014) zum Verlag


Die 5 Bände der ersten Staffel werden dann auch im Mai auch in gesammelter Form als Printexemplar Wild Roses: Die Tränen der Rose beim Dryas Verlag erscheinen.

Diesen Sammelband und ein wunderschönes Amulett von  Tom's Silver Schmuck darf ich auf meinem Blog nach Abschluss der Blogparade verlosen. Hier schon einmal ein Foto des Schmuckstückes.

Die genaue Vorgehensweise und den Verlosungstermin werde ich noch rechtzeitig auf meinem Blog bekanntgeben.


Über die Autorin Claire Cavilan ist folgendes bekannt: 

Claire Cavilan ist das Pseudonym zweier befreundeter Autorinnen. Beide sind frankophile Phantastik-Fans, aber jede in einem anderen Bereich unterwegs. Das Lied “Where the Wild Roses grow” in der Interpretation von Kylie Minogue und Nick Cave war der zündende Funke für das gemeinsam Projekt der “Wild Roses”.


© claude

Montag, 10. Februar 2014

Die Australierin von Ulrike Renk

Eine wunderbare Geschichte über eine mutige Frau die ihre Liebe lebte

Emilia, die Tochter eines Werftbesitzers, verbringt ihre Kindheit und ihre Jugend zum Großen Teil in Hamburg. Hier reift sie zu einer gebildeten und auch gut erzogenen jungen Dame heran. Sie soll natürlich standesgemäß verheiratet werden, verliebt sich aber für eine solch standesgemäße Vermählung in den falschen Mann. Carl Gotthold Lessing, der Großneffe des berühmten Schriftstellers hat sich in ihr Herz geschlichen. Er ist Kapitän und will endlich unter eigener Flagge fahren. Also läßt er sich ein Schiff in der Werft von Emilias Familie bauen. Heimlich beginnt Emilia eine Affäre mit dem Kapitän, die vom Hausmädchen bemerkt und verraten wird. Es kommt zum Bruch mit ihrer Familie. Nun kann Emilias und Carl Gotthold gemeinsame Zukunft beginnen und die Beiden gehen zusammen auf große Fahrt, die sie nach Südamerika und schließlich nach Australien führt.

Dieses Buch von Ulrike Renk ist ein wirklich toller historischer Roman. Es ist unheimlich faszinierend, dass die Geschichte von Emilia Lessing und ihrem Mann Carl Gotthold durch viele Briefe, die sie sich während seiner Schiffsfahrten geschrieben haben, belegt werden kann und auch sehr gut nachvollziehbar ist. Natürlich konnte Ulrike Renk nicht alle Begebenheiten aus der ihr vorliegenden Korrespondenz nachvollziehen und auch nicht alle Gefühle der Protagonisten wahrheitsgemäß wiedergeben, denn dafür hätte sie damals bei der Familie Lessing leben müssen. Aber ich finde sie hat die Lücken, die sich bei so einer Buchrecherche zwangsläufig ergeben, wunderbar mit ihrer Erzählung gefüllt. 

Mir hat es viel Spass gemacht den beiden Liebenden auf ihrem gemeinsamen Lebensweg zu folgen. Ihre Reise war sehr spannend, teilweise aber auch dramatisch. Es gab rührende Momente, die aber nicht kitschig waren. Es gab lustige, romantische aber auch tieftraurige Momente. Dieses Buch hatte für mich alles was ich mir von einer gut erzählten Geschichte wünsche und zusätzlich habe ich durch dieses tolle Buch eine neue Autorin für mich entdeckt. 

Dieses Buch ist momentan noch ein Geheimtipp, aber ich hoffe das dies nicht so bleibt. Ich vergebe 10 von 10 Punkte und eine unbedingte Leseempfehlung für alle Freunde von historischen Romanen.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe

© claude


Samstag, 8. Februar 2014

Vorsicht, Herzalarm! von Carly Phillips

Das Leben spielt nicht immer fair

Julia ist Sozialarbeiterin im Krankenhaus. Sie betreut alleinerziehende Eltern, die ein Kind haben, das an Krebs erkrankt ist. Ihr aktueller Fall trifft sie mitten ins Herz. Michaels Zwillingsbruder ist schwer erkrankt und ihre gemeinsame Mutter kann momentan nur die Kraft aufbringen sich um seinen kranken Bruder zu kümmern. Julia beobachtet die Situation genau, denn sie weiß aus eigener Erfahrung wie es ist die Schwester und auch seine Kindheit an diese Krankheit zu verlieren.

Aus diesem Grund versucht sie Michael einen Herzenswunsch zu erfüllen. Er schwärmt für den Baseballspieler Kyle Hansen. Aber gerade dieser Kyle Hansen war Julias erste Liebe. Wird er ihr also helfen Michaels Kindheit zu bewahren und kann es einen Weg geben, dass die Beiden wieder zueinander finden?

Diese Geschichte von Carly Phillips ist ein schöner und auch romantischer Kurzroman der 78 eBook-Seiten umfasst. Mir gefallen die Geschichten und der Erzahlstil der Autorin bisher immer sehr gut und auch dieser Plot hat mich wieder gut unterhalten.  Ich konnte mich gut in Julias Empathie für Michael reinversetzen und ihre Gefühle zum großen Teil nachempfinden. Ihr Leben war nicht immer leicht und sie will Michael gerne seine Kindheit bewahren und ihn wieder etwas glücklicher sehen.

Danke an den Mira Verlag für das kostenlose, kurzweilige aber auch romantische Lesevergnügen für Zwischendurch. Gerne vergebe ich hier 8 von 10 Punkte und eine Leseempfehlung, denn mit diesem Roman kann man nichts falsch machen.

© claude

Mittwoch, 5. Februar 2014

Frischluftkur von Kirsten Rick

Es weht ein neuer Wind durchs Dorf

Wir befinden uns in einem Dorf in Norddeutschland. Hier scheint alles wunderbar, akkurat, perfekt und durchorganisiert. Die Frauen treffen sich auf Tupper- und Putzmittelparties. Aber ist das Alles was Frau auf dem Dorf auch will und reicht es um glücklich zu sein? Unsere Geschichte zeigt schnell, dass das nicht reicht.

Hinter der heilen Fassade des Dorfes beginnt es zu bröckeln. Vier Frauen der Gemeinde beschließen sie brauchen frischen Wind und sie wollen nicht nur ihr Leben sondern auch das Leben ihrer Männer aufhübschen. Um ihr Ziel zu erreichen greifen sie für sie ungewöhnliche Mittel. Sie setzen auf moderne Überwachungstechnik und innovative Seminare. Aber vielleicht schießen sie dabei etwas über das Ziel hinaus, aber das fällt ihnen gar nicht auf. Wie wird sich die das Leben der Dorfbewohner ändern und wird es sich auch verbessern.

Ich bin selbst in einem kleinem Ort im Norden geboren und aufgewachsen. Somit konnte ich den Aktionismus der vier Damen schon gut verstehen, aber leider habe ich nicht ganz verstanden, warum sie, wenn sie etwas verändern wollen sich von einer dritten Person so beeinflussen lassen. Sie sehen leider nicht, dass sie manipulativ von fern gesteuert werden.

Im Allgemeinen haben mir die kleinen Geschichten, die zu einer großen Geschichte zusammengefasst worden sind gut gefallen. Es war interessant wie sich einzelne Dorfbewohner entwickeln und teilweise auch zusammenwachsen. Aber die Story, die alle kleinen Geschichten aus dem Dorf zusammenschnürt, die hat mir nicht so gut gefallen. Diese allumfassende Geschichte hätte etwas spannender sein können.

Insgesamt möchte ich diesem Frauenroman 7 von 10 Punkte für den Ausflug ins Dorfleben geben. Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude

Dienstag, 4. Februar 2014

Spionin wider Willen von Mila Roth

Agentin mit Herz in Deutschland

Janna Berg ist Mutter und betreibt einen kleinen Büroservice. Sie ist nicht gerade die auffälligste Person und scheint eher langweilig zu sein. Doch dann wird Janna auf dem Flughafen Köln/Bonn von einem fremden Mann angesprochen. Er bittet sie einen Umschlag nach Bonn zu einer bestimmten Adresse zu bringen und diesem Umschlag auch nur seinem Freund zu geben. Janna macht sich, nachdem sie ihre Schwester zu Hause abgesetzt hat, auf den Weg zur Adresse des Empfängers. Doch leider trifft sie statt ihm nur zwei seltsam wirkende Mitbürger an. Janna macht sich wieder auf den Weg nach Hause ohne, ihre Aufgabe erledigt zu haben. Dann trifft plötzlich der unbekannte Fremde wieder auf den Plan und möchte den Umschlag wieder zurück. Von nun an beginnt für Janna Berg ein aufregendes Leben.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Sammelband, der drei Bände dieses Serial enthält. Die Geschichte von Janna Berg und Markus Neumann erinnerte mich ein wenig an die Serie Agentin mit Herz, die ich in meiner Jugend geliebt habe. Auch die Zusammenarbeit von den beiden unfreiwillig aneinandergebundenen Protagonisten hat mich sehr erheitert und wahnsinnig gut unterhalten. Ich habe die drei Geschichten von Janna Berg und Markus Neumann direkt hintereinander gelesen und schnell inhaliert. Ich kann es gar nicht erwarten die nächsten Teile zu lesen und bin schon sehr gespannt wie es mit den beiden weitergehen wird.

Die Geschichte spielt zu großen Teilen in meiner momentanen Heimatstadt und so konnte ich mir die Handlungsorte somit alle nicht nur gut vorstellen sondern ich wußte wirklich genau wie bestimmte Lokalitäten aussehen und wo die Protagonisten sich genau befanden. Mich hat die Reise durch meine Stadt durch die Augen eines Agenten sehr angesprochen.

Also liebe Mila Roth bitte veröffentlichen sie schnell die nächsten Teile, damit ich den Abenteuern von Janna Berg und Markus Neumann weiter folgen kann. Ich gebe diesem Sammelband 8 von 10 Punkte und Fans von Agentin mit Herz werden hier ihre wahre Freude beim Lesen haben.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude