Dienstag, 24. März 2015

Gewinnerin des Buches Finstermoos Am schmalen Grat

Das Finstermoos Gewinnspiel ist beendet und ich habe soeben die Gewinner mit Random.org ermittelt. Insgesamt haben bei dem Gewinnspiel zumindest 4 Blogleser teilgenommen. Schade dass es nicht mehr waren, aber somit ist die Chance für die 4 Teimehmerinnen natürlich gleich ein bisschen größer.


Die Gewinnerin sendet mir bitte per PN an doreenkluth(at)gmail.com ihren Realnamen und ihre Adresse. Dies sollte bis spätestens den 30.03.15 passieren, ansonsten verlose ich das Buch noch einmal. 

Da ich bei Random.org ausgelost habe, habe ich jeder Teilnehmerin, entsprechend des Kommentareingangs, eine Nummer zugeordnet. Wie das Bild links zeigt wurde der dritte Kommentar ausgewählt.

Die Gewinnerin ist: Malin Jo

Herzlichen Glückwunsch und bitte melde dich schnell bei mir, denn umso schneller kann das Buch bei dir eintreffen.

© claude

Sonntag, 22. März 2015

Der Holundergarten von Susanne Schomann

Eine weitere Geschichte aus Lunau

Nach dem Tod seiner Schwester kommt Rafael Brix wieder zurück nach Lunau, um das Erbe seiner Schwester Julia zu regeln. Lange Zeit hat er seinen Heimatort gemieden, der ihm nur Unglück gebracht hat. Luisa, die die Geschäfte von Julia übernommen und weitergeführt hat, hätte niemals gedacht ihren ehemaligen Schwarm Rafael jemals wiederzusehen. Rafael ahnt nichts von Luisas Gefühlen und möchte Lunau schnellstmöglich wieder verlassen. Das Geschäft von Julia soll geschlossen werden und somit würde er Luisa ihre Arbeit und auch ihr Zuhause nehmen. Trotz allem fühlt sich Luisa immer noch von Rafael angezogen, doch ihre Gefühle für ihn schwanken zwischen Wut, Verzweiflung und ungezähmter Leidenschaft. Wird es Luisa gelingen Rafaels Meinung über sich, ihre Beziehung und über Lunau sowie seine Einwohner zu ändern? Denn Lunaus Einwohner können und wollen die vergangenen belastenen Vorwürfe gegen Rafael nicht ruhen lassen.

Die Autorin Susanne Schomann erzählt in diesem Roman eine weitere Geschichte von einen der drei Musketiere, die Lunau vor Jahren unsicher gemacht haben. Diesmal betrachtet sie das Leben von Rafael Brix und erzählt dem Leser von dessen Vergangenheit, von den Anschuldigungen gegen ihn. Auf einfühlsame Weise beleuchtet sie seine Vergangenheit, zeigt dem Leser nach und nach die Tragödie seines Lebens. All dies schafft sie ohne ins kitschige abzugleiten, vielmehr versteht der Leser nach und nach was genau damals in Lunau geschehen ist und warum Rafael schnell wieder dem Dorf den Rücken kehren will. Aber da hat er die Rechnung ohne Luisa gemacht. Sie liebt Rafael schon ihr ganzes Leben und lässt den sexy Kerl nicht so einfach wieder gehen. Sie kämpft für ihre Liebe und lässt sich nicht so leicht unterkriegen.

Mir hat die Mischung aus Liebesgeschichte mit tragischen Elementen gut gefallen. Kitschig kann jeder. Es ist aber nicht immer einfach eine Geschichte zu schreiben, die romantische sowie tragische Momente hat, die sich dann sinnvoll zusammenfügen und ergänzen. Meiner Ansicht nach hat es Susanne Schomann geschafft eine angenehme und auch passende Balance in ihrer Geschichte zu finden. Mir hat das gesamte Zusammenspiel gut gefallen und ich vergebe aus diesem Grund die volle Punktzahl. Auf die Fortsetzung mit den dritten und letzten Musketier Philip bin ich schon sehr gespannt.

Hier findet ihr eine Leseprobe.

© claude

Freitag, 20. März 2015

Gewinnspiel Finstermoos - Am schmalen Grat

Heute startet auf Leserunden.de die autorenbegleitete Leserunde zum 2. Teil des Jugendthriller Finstermoss - Am schmalen Grat von Janet Clark. Bereits die erste Leserunde mit Janet Clark zum Auftakt der Finstermoosreihe war toll und und wunderbar spekulativ. Die Autorin hat sich viel Zeit genommen und aus diesem Grund freue ich mich auch sehr beim 2. Teil wieder zusammen mit ihr zu lesen. Bereits letzte Woche haben, erstens aufgrund einer eigenen Bestellung bei einem Onlinebuchhändler und zweitens durch den Versand beim Loewe Verlag, sich nun 2 dieser Bücher bei mir eingefunden. Natürlich freue ich mich immer über Büchersendungen, aber 2 Bücher brauche ich für die Leserunde wohl dann doch nicht ;-) und hier kommt nun ihr ins Spiel.

Da mein Blog in den nächsten Tagen die Impressionszahl von 50.000 sprengt, möchte ich nun gerne ein Exemplar des Buches Finstermoos - Am schmalen Grat hier auf meinem Blog verlosen. Jeder der hier einen Kommentar bis zum 23. März 2015 23:59 Uhr zu folgender Frage hinterlässt nimmt an der Verlosung des Buches teil: Welches Geheimnis wolltet ihr in eurer Jugend lüften bzw. welchen Geheimnis wart ihr auf der Spur? 

Teilnahmebedingungen:
  • Es wäre zusätzlich sehr schön, wenn ihr meinem Blog folgen würdet. Ist für die Teilnahme an der Verlosung aber nicht zwingend notwendig. 
  • Bitte schreibt einen Kommentar unter diesem Artikel und beantwortet folgende Frage: Welches Geheimnis wolltet ihr in eurer Jugend lüften bzw. welchen Geheimnis wart ihr auf der Spur? 
  • Die Versendung des Gewinns wird nach dem Ende des Gewinnspiels innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgen.
  • Es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns.
  • Ich übernehme keine Haftung für den Postversand.
  • Du solltest bereits 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis deiner Eltern zur Teilnahme an dem Gewinnspiel haben.
  • Dieses Gewinnspiel geht bis zum 23.03.2015 23:59 Uhr.
  • Die Verlosung des Buches und die Bekanntgabe des Gewinners wird dann am 24.03.2015 hier auf dem Blog erfolgen. Bitte schaut dann selbst hier vorbei, ob ihr zu den Gewinnern gehört und gebt mir dann per PN/Email eure Adressen bekannt. 
  • Solltet ihr Euch innerhalb einer Woche nicht melden und ich somit das Buch nicht versenden kann, dann werde ich den Buchgewinn wieder verlosen.
Viel Erfolg beim Gewinnspiel und noch einmal vielen Dank an Leserunden.de und den Loewe Verlag, dieses Gewinnspiel erst ermöglicht haben.

© claude

Donnerstag, 12. März 2015

Gewinner Blogtour Lolito



Liebe Leser!

Wir danken euch das ihr so aufmerksam der Blogtour gefolgt seid und uns an euren Gedanken habt teilhaben lassen.
Wir hoffen wir haben euch ein wenig neugierig machen können :-)

Hier sind unsere Gewinner:

Je 1 Buch "Lolito" in Print geht an:
  • Jack
  • missrose1989
  • Susanne G.
  • karin
  • Sabine Kuper

Herzlichen Glückwunsch!
  Bitte schickt eure Postadresse mit dem Stichwort "Lolito" an folgende Mailadresse:
devilishbeauty78@gmail.com

* Rechtliches*

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
© claude

Mittwoch, 11. März 2015

Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan

Zauberhafte Momente in Crystal Snow

Kayla Green arbeitet in einer PR-Agentur und ist der aufsteigende Stern ihrer Firma. Ihre Kampagnen erreichen ihr Ziel und ihre Kunden sind sehr zufrieden. Aus diesem Grund soll sie auch den neuen Auftrag von Jackson O’Neil übernehmen, der das Familienunternehmen in Crystal Snow retten will. Der Hotelier bittet Kayla ihre Weihnachtstage in dem malerischen Ort zu verbringen, um einen Zugang zu der Gegend zu bekommen bzw. um ihn bei seiner Familienbesprechung für Neuerungen im Skiressort zu unterstützen. Kayla hasst Weihnachten, will mit dem Weihnachtsmann nichts zu tun haben und so hat dieser Auftrag einen ganz gewissen Reiz für sie, denn sie hofft so den Feierlichkeiten zu entkommen. In Crystal Snow muss sie aber ganz schnell erkennen, dass sie inmitten der Familie ihres Auftragsgebers Weihnachten nicht so einfach wie gedacht entfliehen kann und der attraktive Jackson bereitet ihr zusätzlich schlaflose Nächte ...

Winterzauber wider Willen ist ein ganz bezauberndes Buch. Allein das Buchcover funkelt und klitzert, verbreitet so schon eine magische Stimmung. Sarah Morgan entführt ihre Leser mit ihrer Geschichte ins verschneite, malerische und zugleich sehr romantische Crystal Snow. Es kommt sofort weihnachtliche Stimmung auf, auch wenn sich Kayla ihre Hauptprotagonistin sehr gegen jeden noch zu kleinsten weihnachtlichen Anflug wehrt. Sie hat gegen die Familie und deren teils ruppige, aber auch liebevolle Art einfach keine Chance. Einfach nur schön wie sie nach und nach die Gegend kennenlernt und die Menschen ins Herz schließt.

Auch die Dialoge und die Treffen von Kayla und Jackson passen hervorragend in den Verlauf der Geschichte. Als ich mit dem Buch angefangen habe war ich ganz verzaubert von der Stimmung, den zwischenmenschlichen Interaktionen und den Ausflugsmöglichkeiten in Crystal Snow. Die Familien von Jackson habe ich sofort ins Herz geschlossen. Gerne hätte ich auch so ein schönes weihnachtliches und winterliches Ressort für meinen nächsten Weihnachtsurlaub in greifbarer Nähe. Aber wenn es damit nicht klappt kann ich im Dezember ja einfach noch einmal zu diesem Buch greifen.

Dieses Buch ist perfekte Begleiter für kuschelige und romantische Stunden auf der Couch. Weihnachtsstimmung ist garantiert, aber natürlich könnt ihr das Buch auch zu jeder anderen Jahreszeit lesen, wenn ihr an romantischen Geschichten Gefallen findet. Von mir bekommt diese Buch die volle Punktzahl und eine unbedingte Leseempfehlung.

Hier könnt ihr mal ins Buch reinlesen.

© claude


Blogtour Lolito - Vorstellung Ben Brooks



Als letzte Station der Blogtour stelle ich mir die Frage: Wer ist Ben Brooks?

Klar er ist der Autor des Buches Lolito. Soviel könnt ihr alle schon aus unserer Ankündigung entnehmen. Bei der Recherche im Internet war ich dann sehr überrascht wie wenig Informationen es zum Autoren gibt, aber eines ist mir direkt ins Auge gefallen. Ben Brooks ist 1992 in Gloucester geboren. Somit ist er noch sehr jung, aber genau der Richtige um seinen jugendlichen Figuren Leben einzuhauchen, denn er ist am Puls der Zeit, weiß genau wie es den Teenagern ergeht und welche Sorgen und Ängste diese plagen.

Trotz seiner erst 22 Lebensjahre hat er bereits 6 Bücher geschrieben, von denen bisher nur zwei ins Deutsche übersetzt wurden. Der erste Roman der von ihm 2012 auf Deutsch erschienen ist heißt "Nachts werden wir erwachsen" (Grow up, 2011). Das zweite Buch ist natürlich "Lolito" (Lolito, 2013).

© Carlotta Bird
Liste seiner bisher veröffentlichten Bücher:
  • Fences (2009)
  • An Island of Fifty (2010)
  • The Kasahara School of Nihilism (2010)
  • Upward Coast and Sadie
  • Grow up (2011)
  • Lolito (2013)
Seine Novellen haben bereits für Aufmerksamkeit in der literarischen Welt gesorgt. So stand er auf der Longlist des Dylan-Thomas-Preises und war für den Pushcart Preis nominiert. 2014 erhielt er den Jerwood Fiction Uncovered Prize. Der Homepage des Atrium Verlags ist zudem zu entnehmen, dass Ben Brooks momentan in Berlin lebt.

Mit dem Foto von Carlotta Bird könnt ihr Euch selbst mal ein Bild des Autoren machen und immer schön die Augen auf, wenn ihr in Berlin unterwegs seid ;-)

Hier findet ihr noch einmal die Übersicht über die gesamte Blogtour und alle Themen der Woche.

Vorstellung des Buches 

Die Pupertät und ihre Tücken 

Der erste Liebeskummer   

Im Wandel der Zeit   

Wer ist Ben Brooks (hier sind wir jetzt) 

12.03.15 Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


Damit ihr auch auf meinem Blog die Chance habt das Buch zu gewinnen hier nun meine Frage, die ihr bitte im Kommentar beantwortet, wenn ihr an der Verlosung für das Buch "Lolito" teilnehmen wollt. Habt ihr auch schon mal daran gedacht ein Buch zu schreiben? Gibt es Szenen aus eurer Jugend, die sich als literarischer Stoff eignen würden?

Die Teilnahmebedingungen:
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und dass ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Unter allen Gewinnspiel-Antwort-Kommentaren (auf allen teilnehmenden Blogs und dem jeweiligen Beiträgen) werden insgesamt 5 Bücher "Lolito" ausgelost. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt dann am 12.03.2015.

© claude

Montag, 9. März 2015

Ankündigung Blogtour "Lolito"


Ich wollte Euch alle noch auf eine Blogtour aufmerksam machen an der mein Blog diesmal auch teilnimmt. Einige Blogger haben bereits tolle Beiträge geschrieben. So sieht der Blogtour-Plan aus und vielleicht will der ein oder andere von euch ja mal stöbern gehen.


Vorstellung des Buches

Die Pupertät und ihre Tücken
08.03.15 www.binchensbuecher.blogspot.de

Der erste Liebeskummer  
09.03.15 www.tanisbuecherwelt.de

Im Wandel der Zeit  
10.03.15 www.babsleben.blogspot.de

Wer ist Ben Brooks  
11.03.15 www.claudes-schatzkiste.blogspot.de

  12.03.15 Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Und natürlich gibt es auch etwas bei dieser Blogtour zu gewinnen. Unter allen Gewinnspiel-Antwort-Kommentaren (auf den teilnehmenden Blogs und dem jeweiligen Beiträgen) werden insgesamt 5 Bücher "Lolito" ausgelost. Auf meinem Blog könnt ihr also erst am 11.03.15 am Gewinnspiel teilnehmen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich, wenn ihr am Mittwoch mal bei mir vorbeischaut.

© claude



Samstag, 7. März 2015

Marienkäfertage von Uticha Marmon

Der Sommer der alles veränderte

Jedes Jahr im Sommer ist Elin im Marienkäferhaus in Dänemark. Diese Tage sind durchflutet von Licht, gekennzeichnet durch Wärme, Liebe und Geborgenheit. Diese Marienkäfertage sind vorbei als Elin einen Brief vorfindet. Als Elin zu Lykke wird sind die herrlichen Marienkäfertage nur noch eine Erinnerung an eine unbeschwerte Zeit. Aber wer ist Lykke überhaupt? Und dann ist da noch Rasmus, ein Junge mit Geheimnissen, der ihr ein bisschen Angst macht, der ihr aber auch vertraut erscheint. Auf dem Weg zu ihren neuen Ich, das zum Teil Elin ist und zum Teil Lykke, reift in ihr die Erkenntnis, dass sie sich nicht verschließen darf und alle Seiten der ehemaligen Ereignisse betrachten muss.

Dieses Jugendbuch von Uticha Marmon hat mich direkt auf den ersten Seiten komplett umgehauen. Der Schreibstil und die Erzählweise passt so wunderbar zur inneren Zerrissenheit und Unsicherheit der Hauptfigur dieser Geschichte. Die Autorin lässt den Leser die Seele von Elin/Lykke erkunden. Erst Schritt für Schritt eröffnet sich das ganze Bild, das komplette Ausmaß der gesamten Geschichte und beleuchtet die Vergangenheit, die Taten und die Geschehnisse in Dänemark.

Die rückblickende Erzählweise auf die Marienkäfertage in Marienkäferhaus, die wunderschönen Sommertage in Dänemark, haben mich eingefangen, mich umgarnt, mich nicht mehr losgelassen. Nach und nach erscheinen zuerst harmlos wirkende Begebenheiten in einem neuen Kontext und ergeben ein vollkommen anderes Bild als Elin diese in Erinnerung hatte. Mit dem neuen Wissen erfährt sie und somit auch wir als Leser immer neue Details, taucht tiefer ab in die Vergangenheit, versteht die Reaktionen der Eltern.

Ein komplexes und gelungenes Jugendbuch, dass zum Diskutieren und Nachdenken anregt. Für mich kann es für dieses Buch nur eine Bewertung mit der höchsten Punktzahl geben, denn meine Erwartungen wurden beim Lesen weit übertroffen und das Buch hat mich sehr bewegt und gerührt.

Wer jetzt auch mal kurz ins Buch reinlesen will kann hier die Leseprobe finden.

© claude

Lavendelküsse von Felicity la Forgia

Erotische Stimmung garantiert

Hannah Engelmann kommt an die Côte d'Azur, um ihr Leben ab jetzt in vollen Zügen zu geniessen. Nach einer langwierigen Krankheit will Hannah endlich auf eigenen Beinen stehen, Geld verdienen, Spaß haben und viele neue Dinge ausprobieren. Direkt bei ihrem ersten Job als Immobilienmaklerin begegnet sie dem erfolgreichen und zudem äußerst attraktiven Parfümier Sylvain Grenier. Dieser Mann und seine dominante Art wecken Gefühle in Hannah, die ihr bisher völlig unbekannt sind. Nach dem Tod seiner Frau will Sylvain sich nie wieder emotional an eine Frau binden, aber Hannah schafft es mit ihrer unkomplizierten und charmanten Einstellung sein Gefühlsleben aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Bei diesem Buch handelt es sich, wie ihr bereits aus der Inhaltsangabe erkennen könnt, um einen erotischen Roman. Das Autorenduo Felecity la Forgia beleuchtet in dieser Geschichte fesselnde erotische Spielweisen, die mit einen dominanten Part des Sylvain Grenier sehr schön beschrieben sind. Mir hat das Zusammenspiel der beiden Protagonisten Hannah und Sylvain gut gefallen und auch anregende Stunden beschert, auch wenn mich diese Art des erotischen Beisammensein bisher noch nicht persönlich gestreift hat.

Gut gefallen hat mir zusätzlich die romantische Linie die die beiden Autorinnen in die Geschichte eingebaut haben. Am Ende hatte ich das Gefühl ich wäre in einer romantischen Liebesgeschichte gelandet, die auch mal hinter die Kulissen schaut und nicht endet mit ... und wenn sie nicht gestorben sind. Vielmehr durften wir einen Blick ins Schlafzimmer, in die Küche, ins Labor oder wo auch immer die Beiden ihre Fantasie ausgelebt haben, werfen. Wir blieben nicht nur bei scheuen Küssen und dann folgte eine Abblendung. Nein wir erlebten heiße und sinnliche, fesselnde und zupackende Stunden.

Danke für das erotische Kennenlernen einer anderen Spielart, die mir bis dahin komplett unerschlossen war. Bei der Lektüre des Buches habe ich einiges Neues gelernt, auch wenn ich es wohl nie selbst anwenden werde. Wer sich also traut mal etwas erotisches Neuland zu betreten und Spaß an erotischen Romanen hat, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. Von mir bekommt das Buch 8 von 10 Punkte.

© claude

Freitag, 6. März 2015

Die Stadt der schweigenden Berge von Carmen Lobato

Hattusa

Im Jahre 1931 studiert die junge Amarna Brandstätter Archäologie in Berlin. Sie ist fasziniert von der Kultur der Hethiter. Deren alte und versunkene Hauptstadt Hattusa hat es ihr besonders angetan. Ihr größter Traum ist es einmal selbst dorthin zu reisen und selbst der Keilschrift jener Zeit stellt sie sich, indem sie einen Lehrer der alten Schriftenzeichen aufsucht und deren Entschlüsselung erlernt. Doch bei ihrem Vater trifft Amarna mit ihrem Wunsch auf taube Ohren, obwohl dieser selbst ein renommierter Altorientalist ist und ihre Leidenschaft teilt. Nur mit der Hilfe ihres Verlobten Paul gelingt es Amarna eine Reise nach Istanbul zu realisieren und ihrem Traum, eine Teilnahme an einer Expedition in die Stadt ihrer Träume, zu verwirklichen. Diese Expedition wird zu einem Albtraum und schon bald muss Amarna erkennen, dass ihr Vater einige Geheimnisse vor ihr gehütet hat, die sich nach und nach ans Licht drängen.

Carmen Lobato hat in diesem Buch meine Kindheitsträume wieder erweckt. Mit ihrer Beschreibung von Amarnas Liebe für ihr Studienfach und mit welcher Leidenschaft diese ihren Weg verfolgt, hat sie mich daran erinnert, dass ich als Kind auch für alte Kulturen und deren Entdeckung entbrannt war.

Mit Leichtigkeit und ihren unterhaltsamen Erzählstil schaffte es die Autorin meine Neugierde zu wecken und mich für das Thema zu begeistern. Auf lehrreiche Art und Weise beschreibt sie den Weg und die Nachforschungen von Amarna, die mich als Leser dazu gebracht haben auch noch weiter zum Thema Hattusa zu recherchieren und nachzulesen. Die Geheimnisse, die auf ihrem Weg liegen und die sie erst nach und nach für Amarna und für den Leser entschlüsseln, machen aus diesem historischen Roman auch eine sehr spannende und abenteuerliche Geschichte, die mich bis zum Ende gefesselt und schlussendlich auch stark gerührt hat.

Das eingefügte Glossar war zur Ergänzung sehr hilfreich. Dadurch konnte ich einige Dinge und Sachverhalte im Kontext besser verstehen und nachvollziehen. Danke für diese kleine Hilfestellung.

Die Stadt der schweigenden Berge ist ein toller historischer Roman, der den Leser auf eine abenteuerliche sowie archäologische Reise entführt, aber auch einige romantische Momente bereit hält. Das Buch bekommt von mir die Bewertung 8 von 10 Punkte und eine Leseempfehlung.

Hier findet ihr eine Leseprobe.

© claude

Die Buchspringer von Mechthild Gläser

Eine fantastische Reise in die literarische Welt

Während der Sommerferien lernt Amy endlich ihre bisher unbekannte Großmutter kennen. Diese wohnt auf einer vergessenen Shetlandinsel und hier erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über besondere Fähigkeit verfügt. Sie hat die Gabe in einzelne Bücher zu reisen. Hier kann sie unter anderen Einfluss auf die aufgeschriebenen Geschichten nehmen. Aber bei ihren Besuchen muss sie vorsichtig sein, denn sie könnte die Handlung einer Geschichte komplett durcheinanderbringen und schlussendlich verändern. Im Dschungelbuch freundet sie sich schnell mit Schir Khan an. Aber auch der junge Werther ist bald ein Bewunderer von Amy.

Nach einigen Streifzügen durch die Buchwelt merkt Amy, dass hier nicht alles so friedlich ist, wie es zunächst erscheint. Ungewohnte Dinge erschüttern die literarische Welt. Zum Bespiel verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba und Elizabeth Bennet hat einen Unfall auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy. Geschichten werden verändert bzw. empfindlich gestört. Zusammen mit Ihren Freunden aus der Buchwelt versucht sie die Hintergründe zu ermitteln und den Störenfried zu finden. Als in der realen Welt sogar ein Todesopfer zu beklagen ist, wird klar das hier eine ernste Bedrohung unterwegs ist. Kann Amy den Attentäter ermitteln und aufhalten?

Dies ist eine ganz normale Geschichte einer Jugendlichen mit ganz normalen Problemen unserer Zeit. Nein das ist sie nicht. Diese Geschichte ist eine fantastische Reise in die literarische Welt. Amy hat mit ihrer Gabe die Möglichkeit in jedes Buch zu springen und deren Geschichten zu verfolgen. Vielmehr hat sie die Aufgabe die Geschichten zu bewahren und zu beschützen. Eine große Verantwortung, wie sie bald lernen muss, denn kleine Eingriffe in die Geschichte können zu Änderung in der Handlung führen und alles durcheinander bringen.

Mechthild Gläser hat hier eine schöne, fantastische und abenteuerliche Geschichte geschrieben, die mich sehr schnell in ihren Bann gezogen hat. Auch ich hegte den Wunsch meine Buchhelden zu besuchen und näher kennenzulernen. Ich denke mit ihrer Geschichte trifft sie jeden Bücherliebhaber direkt ins Herz. Haben wir nicht alle schon im Traum unsere literarischen Freunde besucht. Mit Neid habe ich Amy beobachtet, wie sie mit Dorothee, Alice oder auch Elisabeth Bennet reden durfte und nach der Lektüre dieses Buches werde ich natürlich noch ein bisschen genauer zwischen den Zeilen meiner anderen Bücher lesen. Man weiß ja nie, ob man dort nicht einer bereits bekannten Figur aus anderen Romanen wieder begegnet.

Ein wundervolles fantasiereiches Jugendbuch, das mich gut unterhalten hat. Von mir bekommt dieses Buch 8 von 10 Punkte und ich werde bestimmt noch weitere Male mit Amy auf Reisen gehen. Hier gibt es auch beim mehrmaligen Lesen immer wieder neue Dinge zu entdecken.

Wer auch mal einen Blick ins Buch werfen will findet hier eine Leseprobe.

© claude

Donnerstag, 5. März 2015

Friederike Prinzessin der Herzen von Bettina Hennig

Das aufregende Leben der Friederike von Mecklenburg-Strelitz

Die Schwestern und Prinzessinnen Luise und Friederike sind ein Herz und eine Seele. Im Jahr 1793 werden die beiden jungen adligen Frauen dem preußischen Kronprinzen und dessen Bruder vorgestellt. Der König von Preußen findet Gefallen an den bezaubernden Prinzessinnen. In Berlin wird an den Weihnachtsfeiertagen eine Doppelhochzeit gefeiert. Luise wird die Frau vom Kronprinzen und zwei Tage später wird Friederike mit Prinz Ludwig vermählt. Unter den adligen Gästen wird Friederike als bezauberndes und geistreiches Wesen wahrgenommen. Aber Ludwig ist nur unter Zwang diese Ehe eingegangen. So werden Friederikes erste Tage als preußische Prinzessin zur Tortur, denn Ludwig ist kaltherzig und betrügt und demütigt seine Frau. Nach einigen Jahren mit Ludwig stirbt dieser unerwartet, doch das Leben der leidenschaftlichen jungen Frau beginnt jetzt erst recht. Sie sehnt sich nach Liebe und Familienglück, aber kann sie dies erreichen ohne die strengen Regeln am Hof einzuhalten?

Beim Schreiben dieses historischen Romans hat Bettina Hennig ausführliche Recherchen über das Leben der Prinzessin Friederike von Mecklenburg-Strelitz angestellt. Dies ist beim Lesen des Buches sofort zu erkennen. Ihre Liebe für ihre historischen Protagonisten ist in jeder Zeile spürbar. Auch die intensive Beschäftigung und Identifikation mit diesen Figuren macht aus diesem Buch ein echtes Highlight unter den historischen Romanen. Dies Buch erzählt auf sehr ausführliche Art und Weise über Friederikes Leben, ihre Gefühle und ihre sehnlichsten Wünsche. Die Geschichte ist so spannend und interessant dargestellt und zusätzlich mit Zeitzeugenquellen (bspw. Tagebucheintragungen und Briefen) hinterlegt, dass es mich als Historienfan zu weiteren Nachforschungen zu dieser Zeit, dem allgemeinen Leben und der Hauptpersonen animiert hat. Die Lebensgeschichte von Friederike bestätigt mal wieder den Satz, dass das Leben die spannendsten Geschichten schreibt.

Nach der Lektüre des Buches und nach einer intensiven Leserunde mit der Autorin kann ich jedem Liebhaber historischer Romane diese tolle Geschichte von der Prinzessin der Herzen, Friederike von Mecklenburg-Strelitz, nur empfehlen. Von mir bekommt das Buch die höchste von mir zu vergebene Punktzahl und ich lese gerne weitere Bücher von Bettina Hennig. Danke für das großartige Buch.

Wer jetzt auch einmal einen Blick ins Buch werfen will, der kann hier eine Leseprobe finden.

© claude