Montag, 5. Dezember 2016

Santa schmeißt hin von Jana Voosen

Fällt Weihnachten jetzt aus?

Weihnachten hat sich radikal verändert. Kinder glauben nicht mehr an ihn, Wunschzettel kommen nur noch per Email und das ganze Weihnachtsfest wird nur zum Zwecke des Konsums missbraucht. Zusätzlich zweifelt die Weihnachtsbehörde an Santa Kompetenz und will ihn zur Nachschulung schicken.  Für Santa Claus ein weiterer Grund nach 30 Jahren seinen Job an den Nagel zuhängen. Zwei Wochen vor Weihnachten kündigt er impulsiv seine ehemalige Traumstelle und muss schnell feststellen, dass schon ein Nachfolger in den Startlöchern bereit steht. Tief getroffen und verletzt macht Santa den Weg für die Jugend frei. Ein Treffen mit der kleinen liebenswerten Lotta öffnet Santa die Augen für die wichtigen Dinge und er setzt alles daran das Weihnachtsfest zu retten...

Dies ist kein typischer Weihnachtsroman, denn er beginnt mit einen verwahrlosten und versoffenen Santa, der zu spät zu seinen Auftritten erscheint. Weihnachten ist für ihn nicht mehr das gleiche Fest wie früher. Alles hat sich verändert. genau diesen Ansatz von Jana Voosen fand ich beim Lesen des Klappentextes sehr reizvoll und wollte das Buch unbedingt lesen.

Anfangs hatte ich dann aber einige kleine Startschwierigkeiten mit der gewählten Ich-Perspektive, denn die Geschichte wird von Santa ganz persönlich erzählt. Aber nach einigen Seiten war ich so in die Geschichte eingedrungen, dass ich das Buch sehr schnell durchgelesen habe.

Bei Jana Voosen ist Santa nicht der liebe weißhaarige Großvater. Nein er ist eigentlich ein ganz normaler Mann mit Alltagsproblemen, der seinen Berufsweg neu finden bzw. definieren muss. Genau aus diesem Grund hat mich die Geschichte an einigen Stellen zum Schmunzeln gebracht und auch sehr gut unterhalten.

Ein nettes Weihnachtbuch, welches ich gerne weiterempehle und ich vergebe 9 von 10 Punkte für Santa schmeißt hin.

Hier könnt ihr auch eine Leseprobe finden.

© claude

Santa schmeißt hin

Montag, 10. Oktober 2016

Kurznotiz zum Thema Lesejurys - Artikel im Merkur

Bei meiner Arbeit im Zeitschrifteninhaltsdienst in der FES bin ich heute auf einen interessanten Artikel von Dirk Knipphals mit dem Titel "Über Lesejurys" in der Zeitschrift Merkur Nr. 809, Jg. 2016 gestossen, der vielleicht auch den ein oder anderen meiner Follower interessieren könnte.

Der Artikel beschäftigt sich mit den Thema, wie Lesejurys arbeiten und funktionieren. Ist vielleicht gerade in der Woche der Frankfurter Buchmesse, mal ein Artikel der auch den Blick hinter die Kulissen zulässt bzw. zeigt, dass Juryarbeit gar nicht so einfach ist. Wer hat die besseren Argumente und warum gewinnt ein Titel schließlich. Laut Knipphals liegt das auch ein bisschen der der Tagesform der Jurymitglieder bzw. ist so eine Preisverleihung immer wieder für eine Überraschung gut ;-)

Viel Spass beim Lesen bzw. beim Entdecken der Zeitschrift Merkur von Klett-Cotta, die immer wieder sehr interessante und spannende Artikel für ihre Leser bereithält.

© claude

Montag, 27. Juni 2016

Blogeigene Hausbau-Challenge

Neue Blogeigene Challenge - Die Hausbau-Challenge 

Willkommen bei der Hausbau-Challenge auf Claudes Schatzkiste. Die letzte selbstorganisierte Challenge meines Bloges hat so viel Spaß gemacht, dass ich gerne eine neue Challenge ausrufen möchte.

Es gibt bereits so viele und tolle Buch-Challenges an denen ich auch teilnehme. Nun hoffe ich, dass einige von Euch mich bei meiner neuen Challenge unterstützen und sich auch bei dieser Hausbau- Challenge anmelden werden.

Bild © claude Hausbau-Challenge


Zeitraum: 01.07.2016 - 30.06.2017

Worum geht es in der Challenge?

Lest so viele Bücher wie ihr schafft in denen im Titel ein Begriff/Substantiv zum Thema Haubau vorkommt. Hierzu zählen wichtige Teile eines Hauses Bsp.: Fenster, Tür, Treppe, Klingel, Dach, Wand, Tapete, Schornstein, Balkon, Terrasse, Zaun, Kamin, Ofen, Heizung ... , Bereiche eines Hauses: Zimmer, Küche, Bad, Diele, Keller, Kammer, Etage, Stockwerk ... . Natürlich zählt das Wort Haus oder andere Bezeichnugen für eine Behausung, wie bspw. Hütte, Villa, Bungalow, Laube, Schloss, Schuppen, Palast ... . Und zu jedem Haus sollte ein Garten gehören ;-)

Bereits abgefragt und gibt auch Punkte für:
Tower, Exit, Mauer, Zaun, Badewanne, Dusche, Bank, Park, Ecke, Straße, Raum, Decke, Klo, Weg, Pavillion, Umzug

Beispielbücher die mir spontan einfallen:
Die Frauen der Rosenvilla
Die Töchter der Tuchvilla
Der geheime Garten
Am Ende der Treppe, hinter der Tür
Der Garten über dem Meer
Die rote Tür

Sieger dieser Challenge ist die Person die am Ende die meisten Punkte erlesen hat. Der Sieger bekommt von mir am Ende der Challenge ein Buch im Wert von max. 15 Euro zugesandt (eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich). Mindestens alle 2 Monate gebe ich auf meinem Blog einen Zwischenstand zum Ergebnis der jeweiligen Teilnehmer an.

Unter den weiteren Teilnehmer werde ich noch ein Überraschungsbuch verlosen. In den Lostopf kommt jeder Teilnehmer der mindestens 10 Punkte erlesen hat.

Regeln:
  • Challengezeitraum: 01.07.2016-30.06.2017
  • Lese so viele Bücher wie möglich in deren Titel ein Begriff/Substantiv zum Thema Hausbau vorkommt. Für jeden Titel der entsprechene Wörter zum Thema Hausbau (siehe Beschreibung weiter oben im Text) beinhaltet gibt es einen Punkt. Pro Buch gibt es nur einen Punkt. (Bücher, die ihr für andere Challenges lest, gelten natürlich auch)
  • Erstellt bitte eine Seite/Post zu der Challenge und schickt mir den Link, damit ich die Fortschritte dokumentieren kann. Es reicht ein Kommentar unter diesem Artikel. Wenn dieser Link sich während der Challenge ändert teilt mir dies bitte mit. (Das Bild von diesem Post dürft ihr gerne auf Eurem Blog verwenden). Ihr könnt auch gerne mitmachen, wenn ihr keinen Blog habt, dann bräuchte ich aber den Link zu einem Buchforum auf denen ihr eure Rezensionen veröffentlichst (bsp. LB oder Wasliestdu).
  • Für jedes Buch, dass in die Wertung aufgenommen werden soll muss eine Rezension verfasst werden, damit ich auch wirklich weiß, dass ihr das Buch auch gelesen habt. Ohne Rezensionsverlinkung also keinen Punkt.
  • Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen, allerdings zählen dann nur die Rezensionen, die ihr ab dem Teilnahmedatum geschrieben habt.
Wenn euch andere Begrifflichkeiten/Substantive zum Hausbau einfallen und ihr seid euch nicht sicher, ob diese Sustantive im Titel eures Buches für Punkte zählen, dann bitte einfach nachfragen  und ich werde mich zeitnah melden ;-)

Ich bin gespannt was für Bücher ihr findet und was ihr so für Titel ausgrabt aus euren Bücherstapeln bzw. Regalen.

Teilnehmer (Aktualisiert 02.11.2016):
  1. ich
  2. Beate 
  3. Andrea
  4. Tina
  5. Maggy
  6. Anne (außer Konkurrenz, da bereits die letzten beiden Challenges gewonnen ;-))
  7. Claudia 
  8. Sandra
  9. Anna (ab 04.07.2016)
  10. Livia (ab 10.07.2016)
Auswertungsübersicht: (Stand 02.11.2016)

Meine gelesenen Bücher:
  1. Anne Jacobs - Die Töchter der Tuchvilla 
  2. Tim Pieper - Mord im Tiergarten 
  3. Richard Laymon - Das Haus
Beate (0 Bücher):

Andreas (1 Buch):
  1. Lucy Clarke - Das Haus, das in den Wellen verschwand
Tina (3 Bücher):
  1. Dietrich Garstka - Das schweigende Klassenzimmer
  2. Linda Fairstein - Die Knochenkammer
  3. Sara Gruen - Das Affenhaus
Maggy (1 Buch):
  1. Thomas Brezina - Das Haus der Höllensalamander
Anne  (8 Bücher):
  1. Das HAUS bei den Blutbuchen (Sherlock Holmes Bd. 1) von Arthur Conan Doyle
  2. HAUS der bösen Träume (Dreamland Grusel Bd. 23) von Evelyn R. Boyd - Hörbuch
  3. Das HAUS der Freude von Daria Charon
  4. Das HAUS der Moorleichen (Viola Axton Bd. 2) von Markus Duschek - Hörbuch
  5. Habe HÄUSCHEN. Da würden wir leben von Anke Engelke & Roger Willemsen - Hörbu
  6. Ein HÄUSLE in Cornwall von Elisabeth Kabatek
  7. Die dunklen MAUERN von Willard State von Ellen Marie Wiseman
  8. Memory WALL von Anthony Doerr
Claudia (0 Bücher):

Sandra (2 Bücher):
  1. Sabine Kornbichler - Klaras Haus
  2. Micha Krämer - Tod im Elefantenklo
Anna (1 Buch):
  1. Jonathoan Straud Lockwood & CO. - Die Seufzende Wendelstreppe (gelesen, aber bisher nicht rezensiert)
Livia (0 Bücher):


Freitag, 10. Juni 2016

Auswertung blogeigene Familienbande Challenge

 
Bild © claude Familienbande Challenge


Liebe Teilnehmerinnen der Familienbande Challenge,

Gerade eben habe ich die Auswertung der Challenge vorgenommen. Viele von Euch haben die magische Grenze von 10 Büchern geschafft und sind somit im Lostopf für den 2. Gewinn gelandet.

Mit Staunen habe ich in den letzten 12 Monaten beobachtet, welchen Ehrgeiz einige von Euch entwickelt haben. Es sind wirklich sehr viele Bücher zusammengekommen. Wer hätte dies zu Beginn dieser Challenge vermutet. Fabelhaft. Eine der Teilnehmerinnen hat sich nun doch noch ein wenig von den anderen abgesetzt und belegt somit den ersten Platz.

Hier findet ihr einmal eine Übersicht wer wie viel Bücher in diesem Jahr gelesen und somit in den Lostopf wandert.

Bücher gelesen von Anne (51 Punkte)
Bücher gelesen von Heike (14 Punkte)
Bücher gelesen von Tina (14 Punkte)
Bücher gelesen von Sarah (14 Punkte) 
Bücher gelesen von Steffi (11 Punkte)
Bücher gelesen von Monika (10 Punkte)
Bücher gelesen von mir (20 Punkte)

Hier kommt ihr auch noch mal zur kompletten Übersicht bzw. Auswertung.


Somit hat Anne diese Challenge gewonnen und darf sich ein Buch ihrer Wahl aussuchen :-) Bitte schicke mir doch per Email welches Buch du dir im max. Wert von 15 Euro wünscht.

Es fällt mir aber auch unheimlich schwer unter den anderen Teilnehmerinnen nur einmal einen 2. Gewinn zu verlosen. Das ist irgendwie nicht fair und aus diesem Grund habe ich mir überlegt, dass ich noch weitere Gewinne aus meinem bereits gelesenen Büchern verlose. 

Dafür stelle ich folgene Bücher zur Verfügung und hoffe ich habe eine vernünftige Mischung ausgesucht.
  1. Sommer mit Kalaschnikow von André Aciman
  2. Meer Jung Frau von Holger Schaeben
  3. Im Herzen des Sturms von Beatriz Williams
  4. Sommerpest von Petra Schwarz
  5. Der Preis der Treue von Diane Brasseur
  6. Die gestohlene Zeit von Heike Eva Schmidt
Liebe Teilnehmerinnen, die mehr als 10 Bücher für diese Challenge gelesen haben (außer Anne) schreibt mir im Kommentarfeld an welchen Büchern ihr Interesse habt und ich entscheide dann wer welches Buch bekommt. Es wäre auch sehr hilfreich, wenn ihr mir direkt an doreenkluth(at)googlemail.com eure Adresse schickt, dann kann ich die Gewinne schnell versenden ;-)

Danke für die tolle gemeinsame Challenge.

PS: Kleine Frage an Euch. Wollt ihr eine weitere Challenge auf meinem Blog mitmachen?  Wenn ja würde ich eine neue im Juli bzw. August starten ;-)

Montag, 23. Mai 2016

Ich melde mich zurück - Ein fantastischer Monat dieser Mai

Wahrscheinlich haben die Leser meines Blogs sich schon gefragt, wo ist sie nur abgeblieben. Warum gibt es keine Meldungen, Rezensionen, Aktualisierungen oder Rezensionen von der Autorin dieses Blogs. Ich habe mir eine kleine Pause gegönnt. Besser gesagt eine Babypause. Jetzt ist der Kleine bereits vier Monate alt. Die Anfangsphase ist vorüber und der Tagesablauf hat sich ein bisschen eingespielt. Ich habe zwar immer noch weiter fleissig Bücher gelesen, aber die Rezensionen und Challengeplanung blieb auf der Strecke. Aber ich möchte das jetzt wieder ändern und ab Juni wieder Rezensionen auf dem Blog veröffentlichen.

Natürlich habe ich in den letzten Monaten weiter bei den SUB-Challenges auf Lovelybooks mitgemacht und fleissig meinen SUB geschmälert. Im Mai wurde die SUB-Challenge organisiert von Anna von Annas Bücherstabel. 

Hier findet momentan ein Kampf der Genre statt. Da ich mich bei der Anmeldung für kein Genre festgelegt habe, hat Anna die Entscheidung über meine Lektüre im Mai getroffen. So ist der Mai für mich bisher ein fantastischer Monat und ich habe wider erwarten schon mehr Bücher gelesen als ich zu hoffen gewagt habe. Ganz nach dem Motto ich lese nur Fantastich im Mai habe ich folgende Bücher bis heute beendet :-)

Kerstin Gier - Rubinrot
Adrian Suter - Die schrecklich schöne neue Welt des Professor Furtwanger
Cassandra Clare - City of Glass
John Connolly - Das Buch der verlorenen Dinge
Jodi Picoult, Samatha van Leer - Mein Herz zwischen den Zeilen
Cassandra Clare - City of Ash
Andreas Eschbach - Aquamarin


Ihr könnt mir gerne sagen für welches Buch ihr eine Rezension lesen wollt, diese würde ich dann in den nächsten Tagen verfassen :-)

Zusätzlich lese ich auch noch die Bücher: Die Buchwanderer, Der Nachtzirkus, Die gestohlene Zeit und die Fortsetzung von Kerstin Gier Saphirblau. Also alles im richtigen Genre für mein Team fantasticher Karly ;-).

Aber eine Abweichung habe ich dann doch im Programm. Ich lese meinem Sohnemann gerade "Den lass ich gleich an" von Ellen Berg vor. Ja ihr habt richtig gelesen, da lernt er doch bereits so tolle Wörter wie brackiges Hafenwasser ;-) Aber ich denke die Handlung interessiert ihn noch nicht. Das Cover hat es ihm aber angetan. Aber die Cover von den Büchern von Ellen Berg sich auch immer wieder schön. Aber schaut doch selbst mal beim Aufbau-Verlag vorbei und urteilt selbst.


Donnerstag, 7. Januar 2016

Auswertung Literaturkniffelchallenge

Liebe SuB-Abbauer bei Lovelybooks,

heute möchte ich euch auch visuell die Endergebnisse der letzten Challenge auf meinem Blog zur Verfügung zu stellen.

❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄ ~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄

Team Lebkuchen

gelesene Bücher/Hörbücher: 225
Bücher bei Anmeldung: 172
gelesene Seiten/Minuten: 69.765
pro Buch ø gelesene Seiten/Minuten: 310
normale Punkte: 538
normale Sonderpunkte: 637
Zusatzsonderpunkte: 575
Gesamtpunktzahl: 1800
Zweiter Platz





 ❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄ ~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄

Team Kokosmakronen

gelesene Bücher/Hörbücher: 172
Bücher bei Anmeldung: 173
gelesene Seiten/Minuten: 67.145
pro Buch ø gelesene Seiten/Minuten: 390
normale Punkte: 517
normale Sonderpunkte: 462
Zusatzsonderpunkte: 380
Gesamtpunktzahl: 1359
Dritter Platz




❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄ ~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄

Team Zimtsterne

gelesene Bücher/Hörbücher: 225
Bücher bei Anmeldung: 171
gelesene Seiten/Minuten: 70.582
pro Buch ø gelesene Seiten/Minuten: 313
normale Punkte: 572
normale Sonderpunkte: 652
Zusatzsonderpunkte: 695
Gesamtpunktzahl: 1919
Erster Platz




❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄ ~.,.~❄☆❄~.,.~❄☆❄~.,.~❄

Schaut man sich die Zahlen mal genau an, ist zu sagen, dass das Team auf dem letzten Platz, Bücher mit den durchschnittlich umfangreichsten Seiten/Minuten konsumiert hat.

Insgesamt haben wir in 2 Monaten 622 Bücher abgebaut und dabei 207.496 Seiten/Minuten gefressen :-)

© claude

Sonntag, 3. Januar 2016

Rückblick auf das Lesejahr 2015

Das Lesejahr 2015 war trotz vieler Verpflichtungen für mich sehr erfolgreich. Neben Studium, Arbeit, Challengesorganisation und Schwangerschaft habe ich es doch noch geschafft viele Bücher zu lesen und dieses Jahr auch Hörbücher zu hören. Leider habe ich aufgrund von Zeitmangel, dann etwas weniger Rezensionen geschrieben und veröffentlicht. Da möchte ich im Jahr 2016 wieder ändern.

Gerne möchte ich mein Lesejahr 2015 auch in Zahlen mit Euch teilen.

Hier einige Fakten und Zahlen zu meinem Lesejahr 2015:

insgesamt gelesene und beendetet Bücher: 179
davon sind eBooks: 26
insgesamt gehörte und beendete Hörbücher: 18
insgesamt gelesene Seiten:  58.781
insgesamt gehörte Minuten: 5928 
ø gelesene Seiten pro Tag: 161
ø gelesene Seiten pro Buch: 328
pro Buch habe ich ca. 2,04 Tage gebraucht
ø gehörte Minuten pro Tag: 16
ø gehörte Minuten pro Hörbuch: 329

Natürlich habe ich nicht alle begonnenen Bücher im Jahr 2015 auch beendet. Die genaue Zahl der abgebrochenen Bücher kann ch leider nicht mehr rekonstruieren, aber es waren eindeutig mehr als noch im Jahr 2014, denn die Lesezeit war kostbar und wollte nicht verschwendet werden.

Das Lesehighlight des Jahres 2015 war für mich "Solange am Himmel Sterne stehen". Gequält fürs Studium habe ich mich durch die "Traumnovelle" von Arthur Schnitzler.

Natürlich werde ich im Jahr 2016 mit Familienzuwachs nicht so viele Bücher lesen können wie in den Vorjahren, bin aber sehr gespannt welche Schätze ich trotz allem entdecken und heben werde. Eines ist gewiss das Jahr 2016 wird ein spannendes Jahr für mich.

Ich wünsche allen ein tolles und frohes neues Jahr.

© claude